Ereignisse und Persönlichkeiten

« zurück zu Profil

Die ESG in Halle gibt es offiziell seit dem Ende des Zweiten Weltkrieges. Es gab glanzvolle Zeiten mit überfüllten Räumen, es gab die anspruchsvollen und herausfordernden Zeiten in der DDR, es gibt jetzt die Zeit der Zeit, in der wir bestehen wollen und in der wir leben. Wir leben Studierendengemeinde und die ist so, wie wir sind.

2018

Erster Evangelischer Salon „Wissenschaft und Religion“

2018

Gründung des Evangelischen Hochschulbeirats

2006

Ausrichtung der ESG-Bundesversammlung

2006

Gründung des Freundeskreises der ESG Halle

2005

Erster Evangelischer Akademikertag und Feier: „60 Jahre ESG“

2001

Ausrichtung des ESG-Bundestreffens

seit 1989/90

neue Themenbereiche, u.a. Beratung ausländischer Studenten

1989

erste Treffen der SDP (Sozialdemokratische Partei)
in den Räumen der ESG

1976

„provisorischer“ Umzug der ESG in die Puschkinstr. 27;
zuvor „Heim“ in der Rathausstraße 15

bis 1972

Kurrendeleiter Reinhard Ohse

1960er - 1993

Vorträge von Prof. Dr. Carl Friedrich von Weizsäcker während der Leopoldina-Jahrestagungen

seit 1964

Relegierungen von Studenten wegen Wehrdienstverweigerungen nach Einführung der Wehrpflicht

bis 1961

rege Kontakte zu Partnergemeinden in der BRD, u.a. Göttingen, Frankfurt/M.

Vikarin Hildetraud Winkler

bis ca. 1955

Kurrendeleiter Manfred Schlenker

1953

Inhaftierung von Studpfr. Johannes Hamel

bis ca. 1958

Beschlagnahmung der Bibliothek der ESG Halle: „Konfiszierung“ von „feindlicher Literatur“

1952/53

Diffamierungen der Studentengemeinden in der DDR; u.a. Relegationen von ESG-Studenten

ca. 1938

Vikarin Eva-Maria Molkenteller
Menü